UNSERE VERPFLICHTUNG ZUR EINHALTUNG DER UN-ZIELE FÜR NACHHALTIGE ENTWICKLUNG

In erster Linie kann Polygiene den Unternehmen direkt dabei helfen, die nachstehenden spezifischen Zielvorgaben für das Ziel Nr. 12 – Verantwortungsvoller Konsum und verantwortungsvolle Produktion – zu erfüllen.

12.2 – Nachhaltiges Management und effiziente Nutzung der natürlichen Ressourcen
Bis 2030: nachhaltige Nutzung und effiziente Verwendung der natürlichen Ressourcen.

12.4 – Sorgfältiger Umgang mit Chemikalien und allen Abfällen
Bis 2030 soll eine umweltverträgliche Nutzung von Chemikalien und allen Abfällen während ihres gesamten Lebenszyklus in Übereinstimmung mit vereinbarten internationalen Rahmenbedingungen erreicht und ihre Freisetzung in Luft, Wasser und Boden erheblich reduziert werden, um ihre schädlichen Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit und die Umwelt zu minimieren. Vertragsparteien internationaler multilateraler Umweltabkommen über gefährliche Chemikalien und Abfälle, die ihren Verpflichtungen zur Übermittlung der in den jeweiligen Abkommen geforderten Informationen nachkommen. Verunreinigungen in Luft, Wasser und Boden aus industriellen Quellen, Landwirtschaft, Verkehr und Abwasser sowie Abfallbehandlungsanlagen. Solide Unternehmensrichtlinien und -praktiken für das Chemikalienmanagement in der gesamten Wertschöpfungskette.

12.5 – Verringerung der Abfallentstehung durch Vermeidung, Verringerung, Recycling und Wiederverwendung
Bis 2030 erhebliche Reduzierung des Abfallaufkommens durch Vermeidung, Verringerung, Recycling und Wiederverwendung. Nationales Abfallaufkommen. Nationale Recyclingquote und Recyclingquote für bestimmte Materialien und Sektoren. Umfang der wiederverwendeten Güter auf dem Markt.

Zweitrangig trägt Polygiene zu den unten genannten, durch die Vereinten Nationen festgelegten und gemessenen Zielen bei. Bis 2030 bestehen folgende Ziele:

Wasserverschwendung vermeiden.

Mehr als 40 % der Weltbevölkerung sind von Wasserknappheit betroffen.

6.4 – Erhebliche Steigerung der Wassernutzungseffizienz in allen Sektoren und Gewährleistung von nachhaltiger Entnahme und Bereitstellung von Süßwasser
Bekämpfung der Wasserknappheit und deutliche Verringerung der Zahl der Menschen, die unter Wasserknappheit leiden. Wasserproduktivität. Wasserstress. Anzahl der von Wasserknappheit betroffenen Menschen.

Energieverschwendung vermeiden.

7.3 – Die weltweite Steigerungsrate der Energieeffizienz verdoppeln
Nationale Energieeffizienz (Produktionsansatz). Metabolische Quote (Produktionsansatz). Nationale Energieeffizienz (Konsumansatz). Metabolische Quote (Konsumansatz).

Ressourceneffizienz in Konsum und Produktion verbessern.

8.4 – Die globale Ressourceneffizienz bei Verbrauch und Produktion schrittweise verbessern
Entkopplung von Wirtschaftswachstum und Umweltzerstörung anstreben, im Einklang mit dem Zehnjahres-Programmrahmen für nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster, wobei die entwickelten Länder die Führung übernehmen. Nationale Materialeffizienz (Produktionsansatz). Nationale Materialeffizienz (Konsumansatz).

Meeresverschmutzung und Plastikmüll verringern.

13 – Fast Fashion durch selteneres Waschen und weniger häufiges Wegwerfen von Kleidung verlangsamen.
Wir senken die durch Energieverbrauch erzeugten Treibhausgas-Emissionen.

Meeresverschmutzung und Plastikmüll verringern.

14.1 Bis 2025 alle Arten der Meeresverschmutzung verhüten und erheblich verringern
Insbesondere durch vom Land ausgehende Tätigkeiten, Meeresmüll und Nährstoffbelastung, SDG 14.1.1 Küsteneutrophierungsindex und Konzentration von Plastikmüll.

14.1.1 Küsteneutrophierungsindex und Konzentration von Plastikmüll

Eigenen Fußabdruck berechnen

Weitere Informationen zu den Zielen der UN

Back to Was wir bewirken
Nachhaltig konsumieren und produzieren
Zugang zu sauberem Wasser für alle, ist ein wichtiger Faktor für eine lebenswerte Welt
Energie steht im Zentrum fast aller großen Probleme und Chancen
Für ein nachhaltiges Wirtschaftswachstum müssen die Bedingungen für menschenwürdige Arbeitsplätze gegeben sein
Der Klimawandel ist ein globales Problem, das alle überall betrifft
Ein behutsamer Umgang mit dieser wichtigen globalen Ressource ist für eine nachhaltige Zukunft unabdingbar